Kar- und Osterfeiertage von 2020

Am Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag sind die Kirchen ganztägig von 10-18 Uhr geöffnet, so dass Sie selbst entscheiden können, ob und wann Sie die Kirche zum Gebet besuchen wollen. Wir werden am Gründonnerstag, am Karfreitag und am Ostersonntag die Kirchen entsprechend gestalten. Bitte beachten Sie an diesen Tagen besonders das Abstandsgebot und meiden Sie Gruppenbildungen.

Gründonnerstag

Impuls mehr….

————————————————————————————————————————

Video Gründonnerstag Kirche Heilig Geist hier….

 

Karfreitag

Impuls mehr….

——————————————————————————————————————-

Das Leiden unseres Herrn Jesus Christus nach Johannes (Aufnahme aus der Heilig Geist Kirche, Karfreitag 2017

nach der Übersetzung von Fridolin Stier (1902-1981). Die Übersetzung von Fridolin Stier ist genauer am Urtext und sehr bildreich in der Sprache. Er versucht nicht stilistische Eigenheiten des Textes zu glätten.

SprecherInnen: Engelbert Schätzle, Andrea Groß, Birgitta Maier, Matthias Koffler

Klarinettensolo von Alexander Hildebrand

Olivier Messiaen (1908-1992)

Aus: Quatuor pour la fin du temps

(Quartett für das Ende der Zeit)

„Vögel über dem Abgrund“

Messiaen vollendete das Quartett als Insasse des im Görlitzer Stadtteil Moys gelegenen deutschen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII-A Ende 1940/Anfang 1941.

Das Werk verweist auf die Offenbarung des Johannes.

———————————————————————————————————————-

Passion

In der Passionszeit denken wir an das Leiden Christi.

Viel Menschen leiden unter dem Unverständnis und er Gleichgültigkeit anderer, an Schmerzen und Gebrechen, oder in der Angst um andere Menschen.

Wie grauenhaft war das Leiden Jesu: Ein Leben lang einstehen für Gottes Nähe in Liebe- , und dann am Ende öffentlich ausgepeitscht von den meisten verhöhnt, von den besten Freunden verkannt, am Kreuz langsam zu Tode gequält.

Leidend und sterbend sagt Jesus:

Vater, vergib Ihnen; denn sie wissen nicht was sie tun!
Vater, nicht was ich will, sondern was du willst!

Vater, ich befehlt meinen Geist in deine Hände.

Und Gott nahm ich auf in seiner allmächtigen Liebe.

Wir denken an das Leiden Jesu.

Wir vergleichen unser Leiden mit seinem.

Wir sprechen ihm nach:

Vater, vergib ihnen.

Vater, nicht was ich will, sondern was du willst.

Vater ich befehle mich in deine Hände.

Und Gott nimmt uns auf in seiner allmächtigen Liebe.

i.m.w.

 

Ostersonntag

Ostern Impuls Emmaus

 

Ostergruß von Pfarrer Matthias Koffler

   


——————————————————————————————–

Exsultet (gesungen von Christian Pachtner)

Christ ist erstanden (Orgel Mattias Ulbrich)